Stammbaum in Artporträts und Porträts der Lebensraumtypen

Wichtiger Hinweis

Bei den weiter unten gezeigten Abbildungen handelt es sich um Bildschirmfotos (Screenshots). Eine Bedienung von NABU-naturgucker.de ist darüber nicht möglich. Um die auf dieser Seite erläuterten Details selbst umzusetzen, rufen Sie bitte an einem Desktop-Gerät (Computer, Mac etc.) → NABU-naturgucker.de auf.

Wichtiges vorab: Die weiter unten vorgestellten Inhalte beziehen sich auf den Reiter „stammbaum“ in Artporträts und Porträts der Lebensraumtypen auf NABU-naturgucker.de. Es gibt darüber hinaus einen Hauptnavigationspunkt mit demselben Namen. Er kann per Klick auf den Menüeintrag im oberen Bereich der Seite aufgerufen werden. Hilfetexte zu dieser Rubrik namens „Stammbaum“ finden Sie → an dieser Stelle.

Neben zahlreichen weiteren Informationen über die jeweiligen Arten bieten die Artporträts auf NABU-naturgucker.de auch Angaben zur näheren Verwandtschaft der Spezies. Genauso verhält es sich mit den Angaben zu den Lebensraumtypen und ihrer Hierarchie. Diese Details finden sich jeweils im Reiter „stammbaum“. Dabei variiert die Darstellung der Inhalte abhängig davon, ob es sich um Arten mit oder ohne Unterarten oder Ähnliches, also Subtaxa bzw. um Lebensraumtypen handelt. Im Folgenden werden in Bezug auf Arten die beiden zuvor genannten Varianten erläutert. Generell gilt für die Stammbaumansicht in den Lebensraum- bzw. Artporträts auf NABU-naturgucker.de, dass sie öffentlich sichtbar sind. Um sie betrachten zu können, ist es demzufolge nicht erforderlich, bei NABU-naturgucker.de → registriert und angemeldet zu sein.

Artporträt-Stammbaum für Arten ohne Subtaxa

Hat eine Art keine weiteren Subtaxa wie Unterarten, Varianten etc., ist im Artporträt-Stammbaum eine Übersicht der verwandten Arten aus derselben Gattung zu sehen, siehe Markierung #1. Es wird jeweils ein Beispielbild pro Art gezeigt. Falls zu einer Art bislang keine Bilder auf NABU-naturgucker.de veröffentlicht wurden, wird stattdessen eine Platzhaltergrafik angezeigt.

Unter den Abbildungen sind – soweit verfügbar – die deutschen Namen (Trivialnamen) vermerkt. In jenen Fällen, in denen es keine Trivialnamen gibt, finden sich dort die wissenschaftlichen Namen. Falls der deutsche Name angezeigt wird, können Sie den wissenschaftlichen Namen anzeigen lassen, indem Sie den Mauszeiger auf einen solchen Namen bewegen. Dadurch wird ein kleines Fenster mit Informationen aktiviert, in dem der dazugehörende wissenschaftliche Name angezeigt wird, Markierung #2. Dies geschieht aber nur, wenn Sie den Namen nicht anklicken, sondern lediglich den Mauszeiger dorthin bewegen.

Sowohl die Bilder als auch die sich darunter befindenden Namen sind anklickbar, wodurch sich die Artporträtseite der jeweiligen Arten aufrufen lassen. Im folgenden Beispiel ist die Ansicht des Stammbaums innerhalb des Artporträts der Braunwurz-Blattwespe (Tenthredo scrophulariae) zu sehen. Angezeigt werden weitere Arten der Gattung Tenthredo, darunter die Feld-Blattwespe (Tenthredo campestris) und die Dost-Blattwespe (Tenthredo temula).

Tipp: Um die Rubrik Stammbaum intensiver zu erkunden, können Sie im Bereich „systematik“ auf die Einträge hinter → Reich, → Stamm, → Klasse, → Ordnung, → Familie beziehungsweise → Gattung klicken, um zu den entsprechenden Übersichten zu gelangen, siehe Markierung #3.

Verwandte Arten derselben Gattung im Stammbaum-Bereich eines Artporträts ohne Subtaxa
Verwandte Arten derselben Gattung im Stammbaum-Bereich eines Artporträts ohne Subtaxa
Artporträt-Stammbaum für Arten mit Subtaxa

Bei allen Arten, zu denen auf NABU-naturgucker.de Subtaxa hinterlegt sind, lässt sich mittels des Reiters „stammbaum“ eine Übersicht jener Unterarten, Variationen etc. aufrufen, siehe Markierung #1. Es wird jeweils ein Beispielbild pro Taxon gezeigt. Falls zu einem Taxon bislang keine Bilder auf NABU-naturgucker.de veröffentlicht wurden, wird stattdessen eine Platzhaltergrafik angezeigt.

Unter den Abbildungen sind – soweit verfügbar – die deutschen Namen (Trivialnamen) vermerkt. In jenen Fällen, in denen es keine Trivialnamen gibt, finden sich dort die wissenschaftlichen Namen. Falls der deutsche Name angezeigt wird, können Sie den wissenschaftlichen Namen anzeigen lassen, indem Sie den Mauszeiger auf einen solchen Namen bewegen. Dadurch wird ein kleines Fenster mit Informationen aktiviert, in dem der dazugehörende wissenschaftliche Name angezeigt wird, Markierung #2. Dies geschieht aber nur, wenn Sie den Namen nicht anklicken, sondern lediglich den Mauszeiger dorthin bewegen.

Sowohl die Bilder als auch die sich darunter befindenden Namen sind anklickbar, wodurch sich die Porträtseite des jeweiligen Taxons aufrufen lassen. Im folgenden Beispiel ist die Ansicht des Stammbaums innerhalb des Artporträts des Buchfinks (Fringilla coelebs) zu sehen. Angezeigt werden dessen Unterarten, darunter der Madeira-Buchfink (Fringilla coelebs subsp. maderensis) und der Afrikanische Buchfink (Fringilla coelebs subsp. africana).

Tipp: Um die Rubrik Stammbaum intensiver zu erkunden, können Sie im Bereich „systematik“ auf die Einträge hinter → Reich, → Stamm, → Klasse, → Ordnung, → Familie beziehungsweise → Gattung klicken, um zu den entsprechenden Übersichten zu gelangen, siehe Markierung #3.

Subtaxa einer Art im Stammbaum-Bereich eines Artporträts
Subtaxa einer Art im Stammbaum-Bereich eines Artporträts
Fragen zur Bedienung von NABU-naturgucker.de

Sie haben eine individuelle Frage zur Bedienung von NABU-naturgucker.de und möchten mit uns Kontakt aufnehmen? Dann wenden Sie sich bitte an support@NABU-naturgucker.de.