Neues Bild hochladen

Wichtiger Hinweis

Bei den weiter unten gezeigten Abbildungen handelt es sich um Bildschirmfotos (Screenshots). Eine Bedienung der Web-App NABU Kröten & Co. ist darüber nicht möglich. Um die auf dieser Seite erläuterten Details selbst umzusetzen, rufen Sie bitte zunächst die → Web-App auf.

Mit der Web-App NABU Kröten & Co. können Sie Angaben zu Ihren Naturbeobachtungen erfassen, auf Wunsch Bilder hinzufügen und die Daten an NABU-naturgucker.de senden. Dies ist nur möglich, wenn eine aktive Internetverbindung besteht. Außerdem müssen Sie bei NABU-naturgucker.de → registriert und angemeldet sein.

Wichtige Besonderheit: Bilder lassen sich mit der Web-App nicht ohne dazugehörige Beobachtungen hochladen. Deshalb gibt es im Menü der Web-App keinen Eintrag „Bilder hochladen“.

Das Formular zum Hochladen neuer Bilder und Beobachtungen können Sie von der Startseite der Web-App oder aus dem → Hauptmenü aufrufen, das sich durch Antippen des Hamburger-Menü-Symbols oben links auf der Seite öffnen lässt.

Im Folgenden finden Sie eine Schritt-für-Schritt-Anleitung für das Hochladen neuer Bilder. Falls Sie sich vorab darüber informieren möchten, wie die Daten zu Ihrer Beobachtung zu erfassen sind, lesen Sie bitte zunächst → diese Anleitung.

Neue Beobachtung mit bebildertem Formular in der Web-App NABU Kröten & Co. erfassen

#1. Hauptmenü: Durch Antippen des Hamburger-Menü-Symbols öffnet sich das → Hauptmenü.

#2. Landkarte: Kartenansicht zum Festlegen des Beobachtungsortes, dargestellt durch den roten Ortsmarker; die Platzierung erfolgt durch Verschieben der Landkarte. Es kann zwischen Kartenansicht und Satellitenbild jeweils mit und ohne Beschriftung gewählt werden. Die Karte kann gedreht, geneigt, im Vollbild aufgerufen und die Ansicht mit ‚+‘ und ‚-‘ vergrößert bzw. verkleinert werden.

#3. Beobachtungsdatum: Eingabe des Beobachtungsdatums; das aktuelle Tagesdatum ist voreingestellt. Durch Antippen der Datumszeile öffnet sich ein Kalender, aus dem das gewünschte Datum gewählt werden kann.

#4. Uhrzeit: Optional kann die Uhrzeit der Beobachtung angegeben werden.

#5. persönliche Angaben: Auswahl der Anrede (optional) und Eintragen des Namens sowie der E-Mail-Adresse (beides Pflicht).

Warum sind Name und E-Mail-Adresse Pflicht?

Damit die per Web-App auf NABU-naturgucker.de veröffentlichten Angaben zu Naturbeobachtungen, Bilder und Videos für den Naturschutz und die Forschung verwendbar bzw. zitierfähig sind, müssen die Namen der Inhaber*innen der Urheberrechte unmissverständlich erkennbar sein. Hierfür ist die Angabe des Namens wichtig.

Außerdem muss gewährleistet sein, dass im Bedarfsfall Rückfragen zu den Beobachtungen möglich sind. Mithilfe der E-Mail-Adresse kann dies erfolgen. NABU|naturgucker führt solche Kontaktaufnahmen in der Regel stellvertretend für die eigentlichen Fragesteller*innen durch, um größtmöglichen Datenschutz zu gewährleisten. Mehr Informationen finden Sie in unserem Beitrag über → Datenschutz und Urheberrecht.

#6. Zustimmung zur Registrierung erteilen (u. a. für Bilder-Upload): Um Bilder an NABU-naturgucker.de übermitteln zu können, ist eine vorherige → Registrierung sowie eine Anmeldung in der Web-App erforderlich. Falls Sie sich noch nicht registriert haben, können Sie hier einfach ein Häkchen setzen. Dadurch erfolgt die Registrierung automatisch beim Hochladen der Beobachtungsdaten und Bilder.

Hinweis: Nicht registrierte Personen können aus urheberrechtlichen Gründen keine Bilder hochladen!

#7. Bestehende Zugangsdaten verwenden: Falls Sie bereits bei NABU-naturgucker.de registriert sind und die Web-App NABU Kröten & Co. zum Hochladen Ihrer Beobachtungsmeldungen und Bilder verwenden, können Sie hier ein Häkchen setzen.

#8. Eingabe der Beobachtungsdaten: Pro Zielart ist ein Bild im Formular enthalten. Im Beispielbild sind nur zwei dargestellt. Durch Antippen der Bilder öffnet sich eine kleine Galerie mit weiteren Fotos der jeweiligen Art/des jeweiligen Taxons.

#9. Anzahl gesichteter Individuen: Geben Sie hier die Anzahl der gesichteten Individuen ein, entweder als Zahl (konkrete Mengenangabe) oder als Schätzwert (oberes Feld). Falls Sie beispielsweise „min. 10“ eingeben möchten, wählen Sie „min.“ im oberen Feld aus und geben darunter „10“ ein.

#10. Weitere Angaben zu beobachteten Individuen: Wahlweise können Sie Angaben zum Alter und Geschlecht sowie weitere Details zur Beobachtung, darunter z. B. „rufend“, „schwimmend“ und „Eiablage“, eingeben.

#11. Individuelle Bemerkungen: In das Textfeld können Sie optional eine individuelle Bemerkung bzw. Beschreibung Ihrer Beobachtung eingeben.

#12. Datenschutzhinweis: Hinweise zum Datenschutz der Meldeaktion Erdkröten & Co.

#13. Neues Bild: Durch Antippen können Sie ein Bild anfügen. Wie dabei vorzugehen ist, erfahren Sie → hier.

#14. Beobachtungsdaten (und Bilder) speichern oder Meldevorgang abbrechen: Durch Antippen dieses Feldes werden die im Formular erfassten Beobachtungsdaten sowie ggf. hinzugefügte Bilder an NABU-naturgucker.de übermittelt. Tippen Sie hingegen das Mülleimersymbol an, brechen Sie den Meldevorgang ab; es wird die Startseite der Web-App geladen.

Bild einfügen, Art/Taxon eintragen und speichern

Nach dem Antippen von „Bild neu“ lädt der Eingabebereich des Formulars und Sie werden dazu aufgefordert, ein Bild einzufügen. Sie haben folgende Optionen:

  • Bild mit der Handykamera aufnehmen (an PC, Mac und Laptop steht diese Option nicht zur Verfügung)
  • Bild aus Mediensammlung wählen

#15. Vorschaubild: Nach dem Aufnehmen bzw. Auswählen des Fotos wird es als Vorschaubild angezeigt. Bei Bedarf kann es per Klick auf das Mülleimersymbol gelöscht werden.

#16. Art/Taxon: Ordnen Sie dem Bild eine Art/ein Taxon zu, damit es auf NABU-naturgucker.de zur jeweiligen Beobachtungsmeldung angezeigt werden kann.

#17. Speichern: Durch Antippen werden die Beobachtungsdaten und das Bild an NABU-naturgucker.de gesendet.

Ausführliche Hintergrundinformationen zu technischen Fragen rund um Bilder, zu erwünschten Motiven, zum Datenschutz sowie zum Urheberrecht finden Sie → in diesem Beitrag.

Tipps zur Technik

Am besten läuft die Web-App im Browser Chrome. In anderen Browsern kann es zu längeren Ladezeiten etc. kommen. Nach einiger Zeit (meist ca. 15 Minuten) der Nichtbenutzung wird die Serversitzung automatisch beendet. Um die Web-App weiter verwenden zu können, laden Sie sie noch einmal neu.

Fragen zur Bedienung der Web-Apps von NABU|naturgucker?

Sie haben eine individuelle Frage zur Bedienung der Web-Apps von NABU|naturgucker und möchten mit uns Kontakt aufnehmen? Dann wenden Sie sich bitte an support@NABU-naturgucker.de.