Insektenbeobachtungen melden

Wichtiger Hinweis

Bei den weiter unten gezeigten Abbildungen handelt es sich um Bildschirmfotos (Screenshots). Eine Bedienung der Web-App NABU Insektensommer ist darüber nicht möglich. Um die auf dieser Seite erläuterten Details selbst umzusetzen, rufen Sie bitte zunächst die → Web-App auf.

Ein Meldeformular zum Erfassen Ihrer Insektenbeobachtungen ist Bestandteil der kostenlosen Web-App NABU Insektensommer. Um die erfassten Daten übertragen zu können, benötigen Sie eine bestehende Internetverbindung oder mobile Datenverbindung.

Sie können Ihre Beobachtungsdaten im Rahmen der Aktion NABU Insektensommer ohne Registrierung an NABU-naturgucker.de senden. Ihnen steht dann allerdings nur eine begrenzte Anzahl meldbarer Arten zur Verfügung und Sie können keine Fotos hochladen.

Wahlweise können Sie sich jedoch während des Meldens von Beobachtungen registrieren oder Ihre bereits aus einer vorherigen Registrierung vorliegenden Zugangsdaten verwenden. Eine selbstverständlich kostenlose Registrierung ist für das Hochladen von Fotos unabdingbar, was unter anderem mit der Urheberrechtskennzeichnung zusammenhängt. Denn nur so kann gewährleistet werden, dass Ihr Name an Ihren Bildern vermerkt wird. Registrierten Nutzer*innen steht außerdem die vollständige Insektenartenliste, die derzeit über 33 000 Spezies umfasst, zum Melden zur Verfügung.

Im Folgenden erläutern wir Ihnen Schritt für Schritt, wie das Meldeformular zu bedienen ist. Wir zeigen es momentan allerdings nur in einem kleinen Auszug, weil derzeit eine Überarbeitung des Layouts stattfindet. Sobald diese abgeschlossen ist, werden wir hier das vollständige Formular abbilden.

#1. Hauptmenü: Durch Antippen des Hamburger-Menü-Symbols öffnet sich das → Hauptmenü.

#2. Landkarte: Kartenansicht zum Festlegen des Beobachtungsortes, dargestellt durch den roten Ortsmarker; die Platzierung erfolgt durch Verschieben der Landkarte. Es kann zwischen Kartenansicht und Satellitenbild jeweils mit und ohne Beschriftung gewählt werden. Die Karte kann gedreht, geneigt, im Vollbild aufgerufen und die Ansicht mit ‚+‘ und ‚-‘ vergrößert bzw. verkleinert werden. Besonders leicht funktioniert es, wenn Sie zuvor einen Ortsnamen oder die Postleitzahl in das Suchfeld eingegeben haben.

Auszug aus dem Meldeformular der Web-App NABU Insektensommer

#3. Beobachtungsdatum: Eingabe des Beobachtungsdatums; das aktuelle Tagesdatum ist voreingestellt. Durch Antippen der Datumszeile öffnet sich ein Kalender, aus dem das gewünschte Datum gewählt werden kann.

#4. Lebensraum: Wählen Sie aus der Liste den Lebensraum, in dem Ihre Beobachtungen stattgefunden haben.

#5. NABU-Entdeckungsfrage: Teil der Aktion NABU Insektensommer ist immer auch eine Entdeckungsfrage; tragen Sie – sofern möglich – die Anzahl der beobachteten Individuen der genannten Insektenarten ein.

#6. Bebilderter Formularteil: Pro Zielart ist ein Bild im Formular enthalten. Tragen Sie darunter die Anzahl der beobachteten Individuen ein und wählen Sie aus der Liste – sofern möglich – Angaben zum Alter bzw. Status aus, zum Beispiel „erwachsenes Tier“.

#7. Weitere Arten: In diesem Formularbereich können Sie die Namen weiterer beobachteter Insektenarten erfassen.

#8. Weitere Angaben zu Ihrer Beobachtung: Formularteil zum Eintragen einiger persönlicher Daten: Auswahl der Anrede (optional) und Eintragen des Namens, der Anschrift, der Telefonnummer der E-Mail-Adresse. Einige der Angaben sind optional, andere sind Pflicht. Falls Sie am Gewinnspiel teilnehmen möchten, siehe #12, sind Ihre vollständigen Kontaktdaten erforderlich.

Warum sind Name, PLZ und E-Mail-Adresse Pflicht?

Damit die per Web-App auf NABU-naturgucker.de veröffentlichten Angaben zu Naturbeobachtungen, Bilder und Videos für den Naturschutz und die Forschung verwendbar bzw. zitierfähig sind, müssen die Namen der Inhaber*innen der Urheberrechte unmissverständlich erkennbar sein. Hierfür ist die Angabe des Namens wichtig.

Außerdem muss gewährleistet sein, dass im Bedarfsfall Rückfragen zu den Beobachtungen möglich sind. Mithilfe der E-Mail-Adresse kann dies erfolgen. NABU|naturgucker führt solche Kontaktaufnahmen in der Regel stellvertretend für die eigentlichen Fragesteller*innen durch, um größtmöglichen Datenschutz zu gewährleisten. Mehr Informationen finden Sie in unserem Beitrag über → Datenschutz und Urheberrecht.

Die Postleitzahl ist für die statistische Auswertung der Beobachtungsdatenerfassung wichtig.

#9. Zustimmung zum Erhalt des NABU-Newsletters: Damit Sie über den NABU Insektensommer und weitere Aktionen auf dem Laufenden bleiben, können Sie hier per Klick den NABU-Newsletter abonnieren.

#10. Geburtsdatum: Falls Sie am Gewinnspiel teilnehmen möchten, ist es aus rechtlichen Gründen erforderlich, dass Sie Ihr Geburtsdatum angeben.

#11. Weitere Informationen für den NABU: Damit der NABU seine Infokampagne zum Projekt NABU Insektensommer optimal gestalten kann, ist er auf Rückmeldungen dazu angewiesen, wo Sie von der Mitmachaktion erfahren haben. Außerdem sind Angaben darüber, wie viele Personen mit Ihnen gemeinsam beobachtet haben, ebenfalls hilfreich.

#12. Teilnahme am Gewinnspiel: Nur wenn weiter oben alle Kontaktdaten angegeben wurden, ist eine Teilnahme am Gewinnspiel des NABU möglich.

#12. Datenschutzhinweis und Zustimmung zur Registrierung erteilen (u. a. für Bilder-Upload): Es folgen Informationen zum Datenschutz der Mitmachaktion NABU Insektensommer. Um Bilder an NABU-naturgucker.de übermitteln zu können, ist eine vorherige → Registrierung sowie eine Anmeldung in der Web-App erforderlich. Falls Sie sich noch nicht registriert haben, können Sie hier einfach ein Häkchen setzen. Dadurch erfolgt die Registrierung automatisch beim Hochladen der Beobachtungsdaten und Bilder.

Hinweis: Nicht registrierte Personen können aus urheberrechtlichen Gründen keine Bilder hochladen!

#13. Bestehende Zugangsdaten verwenden: Falls Sie bereits bei NABU-naturgucker.de registriert sind und die Web-App NABU Insektensommer zum Hochladen Ihrer Beobachtungsmeldungen und Bilder verwenden, können Sie hier ein Häkchen setzen.

#14. Beobachtungsdaten hochladen bzw. Beobachtungsdaten hochladen und Bild hinzufügen: Zum Hochladen der Beobachtungsdaten unten links die Schaltfläche „absenden“ antippen. Falls Sie ein Bild hochladen möchten, tippen Sie stattdessen auf „absenden + Bild“. Die Beobachtungsdaten werden dann an NABU-naturgucker.de gesendet und es öffnet sich das → Formular zum Hochladen des Bildes.

Bearbeitungsmöglichkeit eigener Beobachtungsdaten in der Web-App NABU Insektensommer

Falls Sie später Ihre Beobachtungsdaten ändern möchten, rufen Sie zunächst die → Listenansicht der Beobachtungen auf und suchen Sie nach Ihren Beobachtungsmeldungen, zum Beispiel mithilfe des → Filters.

Klicken Sie dann auf das kleine Stiftsymbol und bearbeiten Sie die Daten im Erfassungsformular.

Hinweis: Diese Bearbeitungsmöglichkeit besteht nur, wenn Sie in der Web-App angemeldet sind.

Tipps zur Technik

Am besten läuft die Web-App im Browser Chrome. In anderen Browsern kann es zu längeren Ladezeiten etc. kommen. Nach einiger Zeit (meist ca. 15 Minuten) der Nichtbenutzung wird die Serversitzung automatisch beendet. Um die Web-App weiter verwenden zu können, laden Sie sie noch einmal neu.

Fragen zur Bedienung der Web-Apps von NABU|naturgucker?

Sie haben eine individuelle Frage zur Bedienung der Web-Apps von NABU|naturgucker und möchten mit uns Kontakt aufnehmen? Dann wenden Sie sich bitte an support@NABU-naturgucker.de.